Vitaminkick

Ich liebe Obst – trotzdem sieht man mich fast nie welches essen. Wieso, weiß ich auch nicht genau. Um dennoch auf meine tägliche Portion Vitamine zu kommen, habe ich was ganz tolles für mich entdeckt, und zwar die Früchte einfach in pürierter Form zum Trinken, oder auf neudeutsch: Smoothies. Aber nicht die gekauften, bei denen man nie weiß, was da jetzt genau richtiges Obst ist, was Geschmacksverstärker und was Farbstoffe sind. Ist auch überhaupt nicht notwenig, man kann sich die Dinger ja auch ganz leicht selbst machen. Das Einzige, was man dazu braucht, ist verschiedenes Obst, Säfte und einen Mixer oder Pürierstab.

vitaminkick

Hier habe ich ein paar Erdbeeren, eine halbe Banane und ein bisschen Fleisch von einer Zitrone zusammen mit etwas Orangensaft kleingematscht. Da bis auf die Bananen alles aus dem Kühlschrank kam, hatte das Ganze eine angenehme Kälte. Wenn euch das nicht kalt genug ist, könnt ihr einfach ein paar Eiswürfel oder Crushed Ice dazutun. Oder ihr benutzt einfach Tiefkühlobst, was ich auch im Winter immer ganz gerne mache, wenn es kein frisches Obst gibt. Generell können die Zutaten immer variiert werden – eben ganz ja nachdem, was mach gerade zuhause hat oder einfach, worauf man gerade Lust hat. So wird es auch nicht langewilig 🙂
Wer im Sommer Eis haben möchte, aber wie ich überhaupt nicht auf Milcheis steht, kann den Smoothie auch einfach in diese Eisförmchen von Tupper oder Ikea füllen und ins Gefrierfach stellen und schon habt ihr ein paar Stunden später ganz gesundes Eis nach eurem Geschmack!

Und weil ich ja nicht den ganzen Tag Smoothies oder generell Säfte trinken kann und den ganzen künstlichen Süßkram, angefangen bei Cola bis hin zu Wasser mit Geschmack, einfach mal so gar nicht trinke, hau ich mir mein Obst auch noch ganz gerne einfach in die Wasserflasche. Eigentlich trinke ich sonst wirklich den ganzen Tag Wasser oder Tee oder Kaffee, was schnell mal langweilig werden kann. Wenn das passiert, presse ich eine viertel Zitrone über meiner Flasche aus oder werfe ein wenig TK-Obst hinein. Damit schlage ich dann gleich drei Fliege mit einer Klappe: Vitamine, weniger Langeweile durch guten Geschmack und außerdem wird man dadurch noch dazu angeregt, mehr zu trinken, da man durch die Süße mehr Durst bekommt.

Ich liebe die Möglichkeiten, Obst noch auf eine andere Art zu verzehren, als direkt zu Essen. Habe durch die Smoothies etc auch definitiv weniger Lust auf Süßes, was ja ganz klar ein positiver Nebeneffekt ist.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s