Die Sache mit dem Bloggen

Haaaaaallooo! Kennt ihr mich noch?

Nachdem ich treulose Tomate mich im letzten Post (vor genau einem Monat *schäm*) mit ganz viel Motivation zurückgemeldet habe, ist viel passiert – nur hier mal wieder nicht. Eigentlich dachte ich, dass während der Freizeit vor Beginn des Studiums ganz viel Motivation da ist. Dann war ich aber von Bürokratiebergen, Müdigkeit und Ideenlosigkeit so erschlagen, dass hier alles mal wieder nicht so lief, wie ich es wollte. Ein weiterer wichtiger Grund für die Motivationslosigkeit ist aber leider auch definitiv das Gefühl, das ich nicht los werde, dass es so nicht mehr weiter gehen soll. Das geht los bei meiner nicht vorhandenen Planung und meiner chaotischen Bildablage und endet bei Nägeln, mit denen ich eigentlich nie zufrieden bin und der Tatsache, dass mir „nur“ auf Nagellack bezogene Posts nicht (mehr) reichen. Wenn ich ehrlich bin, schlich in den letzten Wochen sogar der Gedanke in meinem Kopf rum, das Projekt Kaddyverse erst einmal für unbestimmte Zeit ruhen zu lassen, aber das bringe ich irgendwie nicht übers Herz.

Und jetzt, da das Wetter wieder besser wird und endlich wieder ein geregelter Alltag in Sicht ist, auf den ich mich sehr freue (vor dem es mir dank 300 km pendeln jeden Tag trotzdem ein bisschen graut), hat mich in den letzten Tagen ein riesiger Motivationsschub gepackt. Als allererstes sind natürlich meine Schätze aus dem Keller wieder zu mir gewandert und gerade bin ich dabei, eine Liste aller meiner Lacke anzulegen (lange geplant, endlich in Angriff genommen). Außerdem wird es bei dem tollen Wetter und meiner Freizeit in den nächsten Tagen noch die ein oder andere Swatchparty geben, bei der vor allem ältere Lacke an der Reihe sind. Der Grund dafür ist der Plan, ein paar ältere Posts zu überarbeiten. Diese Überarbeitung soll sich vor allem auf Suchmaschinenoptimierung und auf die Bilder beziehen. Das hat den Grund, dass zum einen meine Nägelchen endlich mal wieder eine ordentliche Länge und Form besitzen und manche Bilder nicht nur von der Länge der Nägel, sondern auch von der Qualität der Fotos einfach nicht so toll sind. Auch wenn ich immer noch keine DSLR besitze, spielt mittlerweile einfach endlich wieder das Wetter mit (und ein paar Photoshop-Skills vielleicht *g* – aber die Bilder sollen ja trotzdem Farbgetreu und realistisch bleiben). Und da ich die verbleibende Freizeit halbwegs sinnvoll nutzen will, hab ich mir eben einen Beitragsfrühjarsputz vorgenommen 🙂 Des Weiteren habe ich mir vorgenommen, eeeendlich mal meine Posts vorauszuplanen. Das soll natürlich zum einen die bisher nicht vorhandene Planung und das dadurch verbundene Chaos ersetzen und mich zum anderen unterstützen, mich endlich mal auch an ein paar mehr Beiträge im Bezug auf andere Themen heranzuwagen. (Ideen und Wünsche? Gern immer her damit! 🙂

In der nächsten Zeit habe ich mir also (mal wieder) viel vorgenommen. Ich hoffe, diesmal klappts. Allerdings bin ich wirklich zuversichtlich, da ich dieses mal im Gegensatz zu dem ein oder anderen letzten Versuch, etwas zu ändern, wirklich mal einen Plan hab. Bisher habe ich in den letzten Tagen so viel überlegt, alles in Evernote aufgeschrieben und heute direkt mit der Umsetzung angefangen. Ich bin ja mal gespannt 🙂

Advertisements

7 Gedanken zu “Die Sache mit dem Bloggen

  1. Oh ja diese Phase hatte ich auch 😀 ich habe auch ziemlich genau einen Monat nichts gepostet und das basiert – genau wie bei dir – auf keiner Motivation und bei mir aber auch auf Stress in der Schule…
    Freue mich auch auf neues bei dir! 🙂

    • ich mag so Phasen ja gar nicht 😀 aber vielleicht sind sie auch einfach notwendig 🙂 Den Stress in der Schule und bei der Arbeit habe ich zum Gluck seit ein paar Wochen hinter mir, dafür beginnt ab nächster Woche der Unistress 😀 Da bin ich auch mal gespannt, wie das dann funktionieren wird..

      • Nee geht gar nicht 😀 hm weiß nich ich finde sie unnötig 😉
        Das ist auch noch viel besser glaube ich 😀 wird schon werden 👍

      • Ich seh sie irgendwie als Ansporn, was zu verbessern, damit das nicht wieder so schnell passiert 🙂
        Ich freu mich auch riesig drauf, obwohl es wahrscheinlich von Anfang an echt stressig wird wegen der Pendlerei 😦

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s