Review: Essence Trend Edition „Love & Sound“

Nachdem meine erste Uniwoche dank pendeln supermegaanstrengend war, fand ich als kleine Entschädigung am Donnerstag ein Testpaket von Cosnova zur Essence Trend Edition „Love & Sound“ vor meiner Tür. Wie ihr vielleicht bereits wisst, freue ich mich über solche Tespakete nicht nur einfach, weil ich was testen darf, sondern auch, weil ich mal dazu komme, über andere Kosmetik außer Nagellack zu berichten. Ist ja nicht so, dass ich immer ungeschminkt rumrenne und mich nicht damit auseinandersetze, allerdings fehlt mir dann doch ein bisschen die Erfahrung, der Antrieb und irgendwo auch der „Mut“, darüber zu schreiben.

Essence TE Love & Sound Produkte

Im Testpäckchen enthalten waren 2 Nagellacke (01 – Make Life A Festival, 03 – Glastonberry), 2 Lidschatten (02 – Make Life A Festival, 03 – Feel The Vibe), Blush (01 – Sunset @ Center Stage), Eyeliner (01 – Perfect Line-Up), Lippenstift (02 – Glastonberry). Insgesamt macht die TE einen sehr schön abgestimmten Eindruck auf mich.

 Nagellack: Make Life A Festival & Glastonberry

Essence TE Love & Sound - 03 - Glastonberry

Los geht’s – wie sollte es auch anders sein – mit dem Nagellack. Alle Lacke der TE kommen mit einem „desert matt„-Finish. Wie man auf dem Foto gut sehen kann, handelt es sich hierbei um ein schwaches Sand-Finish, das den Lack aufrauht, aber nicht wirklich matt werden lässt. Es erinnert mich sehr stark an das Finish der Leather Matte Lacke von p2 (hier), was leider so gar nicht mein Fall ist. Nach einiger tragezeit wirkt es außerdem auf mich etwas speckig, was mir auch nicht so gefällt.

Die Farbe des Lacks 03 – Glastonberry selbst finde ich – wider erwarten – wirklich schön. Eigentlich bin ich ja nicht so der Mensch, der für lilastichige Lacke zu begeistern ist. Diesen helleren und gedeckten Ton finde ich allerdings richtig gut.

Essence TE Love & Sound - 01 - Make Life A Festival

Noch besser gefällt mir aber die Farbe von 01 – Make Life A Festival. Der schöne helle Orangeton fällt für den Frühling genau in mein Beuteschema. Der Auftrag der Lacke ist an sich wirklich angenehm. Mit dem etwas breiteren Pinsel llassen sich die Lacke mit ihrer guten Konsistenz angenehm auftragen. Was einzig und allein stört ist die Trockenzeit. Nachdem die erste Schicht noch recht gut getrocknet ist, hat die zweite Schicht gefühlt eeewig gebraucht, um komplett durchzutrocknen und das Finish zum Vorschein zu bringen. An der ein oder anderen Ecke habe ich die kleinen Sandpartikel regelrecht mit zu viel Lack ertränkt, weshalb die Oberfläche dort etwas glatter ist, als an anderen Stellen.

Lidschatten: Make Life A Festival & Feel The Vibe

Essence TE Love & Sound Lidschatten

Im Laden wäre ich an den Lidschatten wohl ehrlich gesagt eher vorbei gegangen, da ich gerade für die Augen auch im Frühjahr dunklere Farben bevorzuge. Umso mehr freue ich mich, dass ich sie testen durfte, da mir die beiden Farben überraschend gut gefallen. Bereits ohne Base sind sie auf der Haut sehr schön zu sehen, ich denke mit entsprechender Lidschatten-Base werden sie sogar noch knalliger sein. Leider ist das gestern beim Fotos machen total untergegangen *schäm* Die frischen Farben in Kombination mit dem Pearly-Finish gefallen mir wirklich gut, weshalb ich in den nächsten Tagen sicher mal aus meiner gewohnten Dunkelheit um die Augen ausbrechen und diese beiden Kandidaten näher ausprobieren werde.

Blush: Sunset @ Center Stage

Essence TE Love & Sound Blush

Persönlich nutze ich sehr sehr selten Rouge, weshalb ich zu diesem Thema leider gar nicht so viel sagen kann. Was mir zunächst positiv auffiel, war der leichte Farbverlauf, in dem sich zwei Grundfarbtöne der TE wieder finden. Da ich mri den Verlauf ja nicht 1:1 auf den Handrücken pinseln kann, seht ihr die Farben, die ich von ganz links, ganz rechts und aus der Mitte entnommen habe. Weiterhin positiv ist mir die eher dezente Wirkung aufgefallen. Ein Hauptgrund dafür, dass ich selten Blush nutze ist die Angst, immer total übertrieben angepinselt auszusehen. Ich denke bei diesem Blush wäre meine Angst recht unbegründet, da die Farben wirklich super dezent und natürlich wirken.

Lippenstift: Glastonberry

Eyeliner: Perfect Line-Up

Essence TE Love & Sound Lippenstift & Eyeliner

Trotz oder gerade wegen der dezenten und natürlichen Farbe, ist der Lippenstift leider so gar nicht mein Fall. Wenn ich mal (meist bei „besonderen Anlässen“ oder zum Feiern) Lippenstift trage, dann sehr gerne knallige Rottöne. Im Alltag bin ich eher der Labello und weniger der Lippenstift-Typ. Für jemanden, der gerne im Alltag unauffälligeren Lippenstift trägt, ist er sicherlich eine sehr gute Wahl. Aufgetragen fühlte er sich wirklich schön angenehm und cremig an, weshalb ich trotz der mir eher weniger zusagenden Farbe eine Empfehlung aussprechen kann.

Beim begutachten des Paketinhalts dachte ich auf den ersten Blick „oh klasse, Eyeliner!“, der mir allerdings auf den zweiten Blick ein riesengroßes Rätsel aufwarf. Der Applikator besitzt drei Spitzen, mit dem man feine Punkte zwischen die Wimpern setzen können soll, um diese voller wirken zu lassen. Aber auch etwas geneigt lässt sich mit dem Applikator ein dünnerer, schön geschwungener und nach hinten dünner auslaufender Lidstrich ziehen. Abgesehen davon ist er wirklich tiefschwarz, was mir sehr gefällt, da ich in der letzten Zeit was Eyeliner angeht, öfter etwas daneben gegriffen habe.

Fazit

Vorallem farblich gefällt mir die TE wirklich gut. Die frischen und trotzdem nicht zu knalligen Farben sind wirklich toll. Finish-technisch bin ich allerdings etwas geteilter Meinung. Während mich die Lidschatten wirklich überrascht haben, war ich von den Nagellacken etwas enttäuscht, da ich diesen Schmirgelpapier-Effekt einfach überhaupt nicht mag. Schade um die schönen Farben! Vielleicht lässt sich mit einem Topper oder Topcoat noch etwas retten. Außerdem überrascht hat mich der Blush mit seinem Verlauf und den dezenten Farbtönen, mit denen sogar ich mich vielleicht sogar wieder öfter an das Schminken mit Blush herantrauen werde. An Eyeliner und Lippenstift wäre ich höchstwahrscheinlich vorbeigelaufen, ohne ihnen weitere Beachtung zu schenken. Alles in allem gefällt mir die TE gut und ich denke, dass hier wirklich für jeden für den Frühling etwas dabei ist.

Alle Produkte wurden mir kosten- und bedingungslos von Cosnova zur Verfügung gestellt.PR-Sample

Advertisements

Ein Gedanke zu “Review: Essence Trend Edition „Love & Sound“

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s