Flormar – Black Dot – BD01

Was macht man, wenn man in einer Woche die erste von 5 Klausuren in insgesamt 7 Fächern schreibt? Richtig – schlafen. So geht es mir im Moment zumindest. Zur Zeit bin ich irgendwie 24/7 müde und könnte einfach nur schlafen. Zwischendurch lackiere ich mir aber ganz selten auch mal die Nägel, wie zum Beispiel dieses hübsche Exemplar hier von Flormar. Black Dot 01 habe ich letztes Jahr im Herbst in Berlin gefunden und mich wie ein kleines Kind gefreut. Es gibt ja mehrere Farbversionen mit den Schwarzen Punkten, ich habe mich letztendlich für die graue Variante entschieden.

Flormar - Black Do - BD01

Der Lack hat mich wirklich auf ganzer Linie positiv überrascht. Die erste Schicht war etwas sheer, weswegen ich mit drei Schichten rechnete, die dann auch lackiert werden mussten. Aufgrund der Hex-Partikel und der relativ hohen Schichtdicke bei 3 Schichten hatte ich erst ein wenig Angst, dass es einfach alles ziemlich dick wird und recht klotzig wirkt. Aber alles kein Problem. Beim Trocknen werden die lackierten Schichten richtig schön dünn und trocknen gut durch. Auch die Partikel selbst sind sehr dünn und legen sich schön angenehm am Nagel an, ohne dass man groß daran rumdrücken muss. Die Partikeldichte finde ich außerdem genau richtig, ich musste nicht danach fischen, sondern konnte einfach lackieren. Ich finde, es sind nicht zu viele und nicht zu wenige auf dem Nagel gelandet.

Flormar - Black Do - BD01

Durch die sheere graue Base ergibt sich in den 3 Schichten ein toller Layering-Effekt, der richtig schön rauskommt. Mittlerweile finde ich es echt schade, dass ich nicht noch zu der ein oder anderen Farbe gegriffen habe. Trotz der vielen Schichten und der Partikel reicht eine etwas dickere Schicht Topcoat vollkommen aus, um die gröberen Stellen auszugleichen. Kein Rausstehen der Partikel, kein Aufhängen an sämtlichen Klamotten etc. Und dann hat der Lack auch noch ganze 4 Tage auf meinen Nägeln gehalten! Das Entfernen war auch absolut kein Problem, da ich ihn an einer Ecke anheben und dann vom gesamten Nagel abziehen konnte. Das liegt sicher aber immer an der Beschaffenheit der Nägel bei jedem einzelnen. Bei meinen schnell nachfettenden Nägel und einem nicht allzu steifen Lack, den man gut abziehen kann, wirkt diese Kombination wie eine Art Peel-Off-Lack 😀 Wie sich der Lack also ganz normal mit Entferner und Wattepad entfernen lässt, kann ich diesmal also nicht beurteilen.

Im Großen und Ganzen ist der Lack wirklich sehr gelungen! Ich bin immer wieder Positiv überrascht, von der Marke Flormar, da das Preis-Leistungs-Verhältnis einfach mehr als gut ist. Umso trauriger bin ich darüber, dass sie einfach so schwer zu bekommen ist. In Stuttgart und Umgebung habe ich die Lacke leider noch nicht gefunden – wenn jemand näheres weiß, immer her mit den Infos! 😛

Advertisements

4 Gedanken zu “Flormar – Black Dot – BD01

  1. Ich hab den Lack auch und mag ihn total. Das Ablackieren ist in Ordnung, allerdings bleiben die schwarzen Partikel doch etwas hartnäckig auf dem Nagel kleben und man muss sie eher runterkratzen. Die gehen weder mit normalen Nagellackentferner und Wattepad noch mit dem Express Nagellackentferner ab. Da beneide ich dich ein bisschen darum, dass du den Lack einfach runterziehen kannst 😀

    • Ja das hab ich mir fast gedacht 😦 Naja dafür hält sonst fast kein Lack länger als 1-2 Tage und auch Gel oder Fiberglasgel chippen nach weniger als einer Woche.. Hat alles seine Vor- und Nachteile 😁

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s