Review: Catrice Limited Edition „Lumination“

Heute läuft alles nach dem Motto „Besser spät als nie“, denn ich habe etwas verspätet doch noch einen Beitrag zur Lumination LE von Catrice für euch. Grund dafür ist die Post bzw meine eigene Schusseligkeit. Der DHL Abholzettel landete nämlich unglücklicher Weise IN einem Werbeprospekt, der erstmal eine Weile unbeachtet in meiner Wohnung lag. Zum Glück habe ich mir angewöhnt, solche Sachen immer erst einmal ganz grob durchzuschauen, bevor ich sie wegwerfe. Leider habe ich das erst drei Wochen später gemacht. Da die Päckchen ja immer nur 7 Tage aufbewahrt werden, ging also die Sucherei los, da ich ja auch kein Paket erwartet hatte. Hier würde ich mir von Cosnova eine kleine Mail zur Information vorab wünschen. So sehr ich Überraschungen mag, in solchen Situationen würde so eine Mail ziemlich helfen, da ich dann weiß, dass etwas kommt und ich nicht erst drei Wochen später glücklicherweise noch auf den Trichter gekommen wäre. Jedenfalls bin ich wahnsinnig froh, dass mir der Zettel doch noch in die Hände gefallen ist und ich dank nettem Support schon einen Tag später mein Paket in der Hand halten durfte.

Auch wenn die LE seit Ende Juli schon in den Läden ist und auch Ende August schon wieder verschwindet, habe ich mich durch die Produkte getestet und werde hier jetzt auch noch meinen Senf dazu geben.

Catrice "Lumination LE"

Im Päckchen enthalten waren:

  • 1 Luminizing Highlighter (UVP 4,99€)
  • 2 Pure Chrome Eye Shadows in C02 – Stargazer und C03 Interstellar (UVP 3,99€)
  • 1 Lip Colour in C01 – Radiant Rose (UVP 3,99€)
  • 2 Nail Lacquer in C02 – Cosmic Pink und C03 – Stargazer (UVP 3,49€)

Ich muss ehrlich gesagt gestehen, dass die LE bis gestern komplett an mir vorbei gegangen ist. Der Name Lumination spricht mich zwar an, allerdings hätte ich bei dem Namen eine Holo-lastigere LE erwartet. Das Produktdesign spricht mich auch eher weniger an, irgendwie wirkt es auf mich ein wenig unkreativ, was aber ja immer mal passieren kann. Eine bronzefarbene Prägung an sich finde ich schön, allerdings sagt mir das Motiv nicht so ganz zu. In Kombination mit der Farbe kommt mir als allererstes das Wort „Wüste“ in den Sinn. Aber genug gemeckert, die Produkte sind dafür an sich qualitativ echt super.

Luminizing Highlighter
Diesmal ist mir im Paket nicht der Nagellack als erstes ins Auge gesprungen (oh Wunder! :D), sondern der Highlighter.

Catrice "Lumination LE" Luminizing Highlighter

Für mich war der Highlighter nämlich auf den ersten Blick einfach am interessantesten. Es handelt sich hier nämlich um einen gebackenen Highlighter, der in der Grundsubstanz hell ist und dunklere Muster besitzt, die leicht auf das Muster des Verpackungsdesigns abgestimmt sind. Außerdem besitzt der Highlighter einen wunderschönen Schimmer.

Catrice "Lumination LE" Luminizing Highlighter

Wenn ich mal MakeUp trage, was gerade im Sommer so gut wie nie vorkommt, arbeite ich bisher eher ohne solche Dinge, wie Highlighter oder Bronzer, weil ich mich bisher einfach noch nicht so rangetraut habe. Da ich immer ein paar Probleme mit meinem relativ hellen Hautton habe, war ich sehr gespannt, wie er sich auf meiner Haut so anstellt.

Catrice "Lumination LE" Luminizing Highlighter

Generell hatte ich eigentlich gedacht, er sei etwas heller, da es ja ein Highlighter ist. Allerdings reißt der Schimmer es wieder raus, da er ziemlich viel Licht reflektiert und dadurch denke ich doch recht gut Highlights setzen kann. Der Farbton geht leicht in Richtung Rose, bei dem ich aber noch nicht so gut weiß, ob das jetzt gut oder eher weniger gut für meinen Hautton ist. Generell gilt hier: der Schein trügt. Der Highlighter sieht aufgetragen doch etwas anders aus als das Produkt selbst. Trotzdem sehr hübsch, vielleicht trau ich mich ja doch mal ran, wenn es jetzt langsam kälter wird?

Pure Chrome Eye Shadows
Über die Lidschatten habe ich mich ehrlich gesagt riesig gefreut! Wie ihr wisst, schminke ich meine Augen im Alltag gerne mit Nudetönen. In meinen Paletten sind aber größten Teils eher matte Lidschatten enthalten, weshalb mir solche Schimmerpakete ziemlich gelegen kommen.

Catrice "Lumination LE" Pure Chrome Eye Shadow

In meinem Paket waren C02 – Stargazer (links) und C03 – Interstellar (rechts) enthalten. Interstellar ist im Gegensatz zu Stargazer ein etwas wärmerer Nudeton, der schon stark in Richtung Bronze geht und mir sehr gut gefällt.

Catrice "Lumination LE" Pure Chrome Eye Shadow

Beide Lidschatten haben einen tollen Schimmer, der die Augen richtig strahlen lässt. Miteinander kombinieren würde ich sie jetzt allerdings nicht, da sie sich doch sehr in Farbton und Wärme unterscheiden und meiner Meinung nach nicht ganz so gut zusammen passen.

Lip Colour
Beim Lippenstift war ich ehrlich gesagt von Anfang an etwas skeptisch, da die Grundfarbe ein ganz leichtes Rosé ist und er sonst nur noch ganz ganz viel Hologlitzer enthält.

Catrice "Lumination LE" Lip Colour

Aufgetragen ist das einzige, was man eigentlich sehen kann, Glanz. Die Glitzerpartikel sieht man leider kaum bis gar nicht, aber man spürt sie, was ich als ziemlich unangenehm empfinde. Außerdem habe ich das Gefühl, dass der Lippenstift die Unebenheiten meiner sowieso schon etwas rauhen Lippen ziemlich betont.

catrice_lumination_le_lippenstift_3

Bisher gab es noch kein Lippenbild von mir, deshalb dachte ich mir, ich traue mich jetzt doch einmal ran. Wie man sieht, sieht man gar keinen Glitzer, nur ein wenig Glanz und Schimmer, der mich eher an Perlmuttrosa erinnert.

catrice_lumination_le_lippenstift_3

Der Name Radiant Rose passt also schon irgendwie, allerdings vermisse ich einfach die Farbe. Für mich ist der Lippenstift leider in Kombination mit dem katastrophalen Tragegefühl komplett durchgefallen.

Nail Lacquer
Last but not least – der Nagellack. Auf den ersten Blick war ich positiv überrascht, da die Farben bei mir jetzt nicht unbedingt in die Kategorie „Standard“ fallen würden.

Catrice "Lumination LE" Nagellack

Links auf dem Bild seht ihr C02 – Cosmic Pink und rechts C03 – Stargazer. Beide Lacke haben in den Fläschchen einen ziemlich starken Schimmer, der mir schon ein wenig Sorgen bereitet hat.

C02 – Cosmic Pink
Aufgetragen habe ich Cosmic Pink in zwei Schichten, die sehr gut gedeckt haben, obwohl der Lack meiner Meinung nach etwas sehr dünnflüssig war. Großes Lob hier nochmal an Catrice – die Pinsel sind mittlerweile zum Glück echt super!

Catrice "Lumination LE" Nagellack - C02 - Cosmic Pink

Bei Cosmic Pink ist der Schimmer wirklich viel schwächer ausgesprägt, als im Fläschchen, was ich aber sogar ganz gut finde. So hatte ich überhaupt keine Streifen, mit denen ich hätte kämpfen müssen.

Catrice "Lumination LE" Nagellack - C02 - Cosmic Pink

Die Farbe ist ja leider so gar nicht meins. Ganz objektiv betrachtet ist es ein schönes, nicht allzu knalliges Pink, dass durch den silbernen Schimmer einen eher kühlen Eindruck macht. Auch wenn der Schimmer eher dezent vorhanden ist, ist er auf dem Nagel noch gut wahrnehmbar und „bricht“ die eher krasse Farbe meiner Meinung nach ein bisschen auf.

C03 – Stargazer
Aaaaber zu früh gefreut. Bei Stargazer war der Schimmer leider ziemlich stark ausgeprägt, weshalb der Auftrag einfach der Horror war. Im nassen Zustand hatte er Streifen ohne Ende und jeder Versuch, diese ein wenig auszubessern, hat alles nur noch schlimmer gemacht.

Catrice "Lumination LE" Nagellack - C03 - Stargazer

Im trockenen Zustand war die Streifensituation dann zum Glück deutlich besser, auch wenn die Streifen nicht ganz weg waren. Wie das bei Metalliclacken leider so ist, sieht man außerdem wirklich jede kleine Unebenheit am Nagel. Ich habe zwar versucht, es mit einem Topcoat auszubessern, was aber nur eher bedingt geklappt hat. Schade!

Catrice "Lumination LE" Nagellack - C03 - Stargazer

Denn farblich gesehen ist der Lack wirklich schön. Er ist sommerlich und bringt die Nägel zum Leuchten. Außerdem passt er meiner Meinung nach ziemlich gut zu den Flashtattoos, die seit diesem Sommer ja ziemlich gehyped werden.


Inspiriert von Irmas Review zur Nomadic Traces LE von Catrice im Mai, habe ich mich mal an einer kleinen Blobbicure versucht, da ich denke, dass die beiden Lackfarben doch recht gut zusammenpassen und außerdem dünnflüssig genug sind, um es zu versuchen.

Catrice "Lumination LE" Nagellack - Blobbicure

Nachdem der erste Versuch komplett in die Hose ging und mir der Nagellack einfach komplett über die Finger gelaufen ist, lief der zweite Versuch schon etwas besser. Generell hat es also geklappt, auch wenn die Lacktropfen vielleicht doch noch etwas groß waren. An sich gefällt mir der Look aber auf jeden Fall, da er trotz relativ wenig Aufwand doch ziemlich interessant aussieht.

Catrice "Lumination LE" Nagellack - Blobbicure


Fazit
Insgesamt bin ich etwas zwiegespalten bei der LE. Vom Produktdesign war ich etwas enttäuscht, da die Verpackung eher einfallslos gestaltet war und auch die Farben nicht so gut aufeinander abgestimmt waren, wie zum Beispiel bei der Travel de Luxe LE von Catrice vom Mai. Qualitativ sind die Produkte allerdings sehr schön, bis auf den Lippenstift, der meiner Meinung nach eher als Totalausfall zu bezeichnen ist.  Ich persönlich hätte nicht erwartet, dass mir die restlichen Produkte beim Testen dann doch so gut gefallen. Im Laden gekauft habe ich allerdings bisher nichts und hätte es auch nicht mehr getan.

Herzlichen Glückwunsch – ihr habt es bis zum Ende geschafft! Vielen Dank für euer Durchhaltevermögen!

Wie sieht es denn bei euch aus? Habt ihr Produkte aus der LE gekauft oder seid ihr auch eher dran vorbei gelaufen, wie ich?


Vielen Dank an dieser Stelle an Cosnova, da mir die im Beitrag vorgestellten Produkte kosten- und bedingungslos zur Verfügung gestellt wurden.

PR-Sample

 

Advertisements

9 Gedanken zu “Review: Catrice Limited Edition „Lumination“

  1. Die Lidschatten sind ja richtig schön! Im Laden bin ich komplett an der LE vorbeigelaufen, was auch mal ganz gut so war, aber sieht jetzt doch nicht so schlecht aus. 😀 Auch die Lacke sind echt schick und dass ich dich zu einer Blobbicure „inspirieren“ konnte, freut mich natürlich besonders! 🙂

    • Vielleicht hätte ich deinem Geldbeutel zuliebe noch ein bisschen mit dem Beitrag warten sollen? 😀 Aber ging mir eigentlich genauso. Die LE wäre einfach unbemerkt an mir vorbei gegangen 😀

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s